Laden...
Über mich2019-01-26T13:49:48+00:00
Portrait von Fotograf Carsten Alexander Richter

carsten alexander
richter

Ich war etwa sieben Jahre alt, als sich mein Vater einen Traum erfüllte und sich eine Canon A-1 zulegte. Nachvollziehbarerweise durfte ich das wertvolle Gerät nicht all zu genau begutachten und es wurde immer in den höheren, abschließbaren Schränken verwahrt. Das neugierige Kind wartete geduldig auf seine Gelegenheit und produzierte im nächsten unbeobachteten Moment des Familienurlaubs 24 wunderbar unscharfe analog Aufnahmen von gestrichener Raufasertapete, exklusiven Fußbodenfliesen und etwas, das an hölzerne Tischbeie erinnert. Ich war das erste mal Fotograf. Die Fotos wurden leider nicht überliefert.

Fast zwanzig Jahre später begann ich nach Abschluss meines Studiums der Physik meine Karriere in der Redaktion der deutschen Ausgabe des Playboys. Meine Leidenschaft für Technik hatte mich mittlerweile in die Welt der Softwareentwicklung getrieben. Die thematische Nähe zu den besten Fotografen des Landes tat ihr übriges. Kaum war das erste Gehalt auf dem Konto, war die erste Vollformatkamera in meinem Besitz. Sie löste damit eine ganze Reihe von gebrauchten Kameras aus hinterlassenen Restbeständen ab, die mir in der Zwischenzeit als Lehrmaterial dienten.

Meine Kameras sind Werkzeuge. Sie leiden, sie liefern, und Sie werden dafür mit höchster Sorgfalt gepflegt. Sie mussten in dunstigen Clubs Erinnerungen für durchzechte Nächte ekstatischer Gäste erringen, Pöbeleien alkoholisierter Festbesucher erdulden und sich in Blitzlichtgewittern an roten Teppichen durchsetzen.