Laden...
Fotografie München – Carsten Alexander Richter2019-01-27T18:47:12+00:00

fotografie

Ein viel weiserer Mann als ich es bin hat mal gesagt, dass man sein Leben in Tinte und Papier festhalten sollte. Tue man dies nicht, so scheint man den Wert dieses Lebens noch zu verkennen oder aber, und das sei vielleicht noch trauriger, lebe man nicht so, dass es etwas festzuhalten gäbe. Fotografie erfüllt einen ähnlichen Sinn.

Fotos halten fest, was nicht festzuhalten ist.

Ich schaue gerne auf unsere Hochzeitsfotos. Sie zeigen mir einen Tag, an den ich gerne zurückdenke. Ich sehe ein junges, glückliches Paar. Ich sehe meinen dreizehn Jahre alten Hund mit seinem blauen Halstuch. Und ich sehe unsere neunzig jährigen Omas mit einem Lächeln im Gesicht.

Die Fotos hat mein Vater gemacht. Von ihm habe ich das Fotografieren in die Wiege gelegt bekommen. Früher hat er mich ermahnt, wenn ich seine Filme leer geknipst habe. Heute ruft er mich an, wenn ich zu wenige Fotos auf meinen Webseiten veröffentliche.

hochzeits­​fotografie

Portfolio Hochzeitsfotografie

alter hof

Portfolio Hochzeitsfotografie

haidhausen

Hochzeitsfotografie München Hadern

hadern

Hochzeitsfotografie Gießen

gießen

portrait

Portrait Fotografie

young professional

über fotografie

Ein Detail der Fotografie reizt mich seit jeher. Die Kamera als solches ist ein Instrument, ein Werkzeug, dass man beherrschen kann und beherrschen können muss. Optiker Meister mit vielen Jahrzehnten Erfahrung schleifen Linsen mit herausragender Qualität, erfinderische Ingenieure erschaffen Mechanismen wie Blenden und bewegliche Spiegel, die mit der Genauigkeit einer tausendstel Sekunde ihre Aufgaben erfüllen. Ausgetüftelte High End Prozessoren verarbeiten viele hundert Megabyte an Pixeln pro Sekunde und halten diese fest auf winzigsten Speicherkarten. All dies mit einer Zuverlässigkeit über viele hunderttausend Belichtungen hinweg. Ich bin Techniker durch und durch und mein Respekt, für Gerätschaften dieser Art könnte nicht größer sein.

Doch Fotografie ist, wenn so ein potentes Instrument mit der Realität konfrontiert wird. Dort bewegen sich die Dinge plötzlich und viel schneller, als die Kamera darauf reagieren kann. Manch ein Mensch mag sich unwohl fühlen vor der Kamera, er benötigt möglicherweise Vertrauen oder Zuspruch. Lichtverhältnisse sind oft ungünstig, Kompromisse müssen gefunden werden. All dies gehört zu den Aufgaben eines Fotografen, Dinge die nicht als Nachkommastelle in einer Spezifikation auftauchen können.

anfrage

Gerne erstelle Ich für Ihren Anlass das passende Angebot oder unterstütze beratend Ihre Planungen.

kontakt